Über ARMA

ARMA Instruments AG, ein Akronym für Advanced Relay Mission Applications, wurde Anfang 2017 in Baar in der Schweiz gegründet.

Die Schweiz, die durch ihr System von Referenden und ihre Zivilarmee die am besten funktionierende Demokratie der Welt ist, hat ihre militärische Macht buchstäblich auf das Volk verteilt. Die Schweiz hat eine lange und starke Tradition der Neutralität und eine starke Datenschutzgesetzgebung.

Der Nachrichtendienst des Bundes oder NDB steht unter strenger Kontrolle der Bevölkerung und ist als solcher nicht Teil der Five-Eyes-, Seven-Eyes- oder Fourteen-Eyes-Geheimdienstbünde.

Unser Vorstand wird durch internationale Unternehmer, ethische Hacker, Cyber-Sicherheitsexperten und Datenschutzaktivisten vertreten und umfasst eine Vielzahl von Nationen, darunter die Schweiz, die Ukraine, die Vereinigten Staaten, Russland und die Niederlande.

Die Aktien befinden sich in Privatbesitz und wir haben keine Verbindungen, Vereinbarungen oder Verpflichtungen gegenüber einer nationalen Regierung, verbundenen Unternehmen oder politisch engagierten Organisationen, um unsere Neutralität und Integrität zu gewährleisten.

Wir betreiben ein Transparenzzentrum, das alle unsere Kunden einlädt, unseren Quellcode zu überprüfen. Wir sind offen für die Prüfung durch Dritte.

Als ARMA Instruments ist es unsere Mission, unsere Benutzer mit den besten technologischen Möglichkeiten, die es gibt, zu schützen und diese Technologien unermüdlich zu überwachen und zu verbessern.

Unsere allgemeine Sicherheitsphilosophie basiert auf Zero-Trust und deshalb wird jeder Schritt vom Design über die Hard- und Softwareentwicklung bis zur Fertigung innerhalb eines vollständig kontrollierten ARMA-Ökosystems durchgeführt. Wenn Komponenten von Drittanbietern verwendet werden, werden sie typischerweise misstrauisch behandelt, isoliert und kommunizieren kontrolliert und auf Need-to-know-Basis mit anderen Onboard-Modulen.